Holzamulett London BM EA 20775(Object ID MPT2M6FVOZAJLIJGG35BH6LLTY)


Persistent ID: MPT2M6FVOZAJLIJGG35BH6LLTY
Persistent URL: https://thesaurus-linguae-aegyptiae.de/object/MPT2M6FVOZAJLIJGG35BH6LLTY


Data type: Object


Object type: Anhänger


Materials: Holz

Dimensions (H×W(×D)): 8.8 × 6.7 × 0.4 cm


Condition: vollständig

Comment on materiality

  • Die Maße sind die, die in der Online Collection des British Museum gegeben worden sind. Vittmann, Amulett, 164 nennt etwas detailliertere Maße: H: 7,8 cm ohne die Öse, B: oben 6,7 cm, unten 6,5 cm; die Öse: H: 1,0 cm, B: 1,8 cm.


  • Finding place

    • Achmim
      Certainty: probable
      Is the original place of use: Yes
      Comment on this place: Siehe Vittmann, Amulett, 164, nach Angabe des British Museum. Nach Vittmann passen hierzu auch der genannte Personenname $Ns-mnw$ und auch der Gott $Ḥr.w-jm.j-Šn.wt$.


Current location

  • British Museum
    Inventory no(s).: EA 20775
    Is at this location: Yes
    Comment on this place:
    Das Objekt wurde dem Museum 1885 von Greville Chester geschenkt, siehe Vittmann, Amulett, 164. In der Online Collection des Britisch Museum ist dagegen „purchased from Giza Museum“ und „purchased through E.A. Wallis Budge“ verzeichnet. Dort ist auch die Registrierungsnummer 1888,0512.76 angegeben.


Dating: 26. Dynastie  –  Ptolemäerzeit

Comment on dating:

  • Vgl. Vittmann, Amulett, 166, einmal anhand der Schreibung des Gottesnamens des Osiris in Z. 7, die erst seit der 25. Dynastie üblich ist, sodann aufgrund des Personennamens Ns-mnw „Nesmin“, der im 1. Jt. v.u.Z., vor allem ab der Spätzeit und dann auch in demotischen Texten der Ptolemäerzeit, sehr häufig ist, schließlich die Verwendung des bestimmten Artikels pꜣ vor dem Epitheton nṯr-ꜥꜣ „der große Gott“, der erst im Demotischen (d.h. ab der Saitenzeit) aufkommt.


Bibliography

  • - G. Vittmann, Ein Amulett aus der Spätzeit zum Schutz gegen Feinde, in: ZÄS 111, 1984, 164-170, Taf. V [*P, *H, *Ü, *K].
  • - H.-W. Fischer-Elfert, in: Orientalia N.S. 83, 2014, 37 [K].
  • - G. Pinch, Magic in Ancient Egpyt, London 2006, 74 fig. 36 [P (Vorderseite)].
  • - https://www.britishmuseum.org/collection/object/Y_EA20775 [B, K] [Zugriff: 5.12.2021].


File protocol

  • - Dezember 2021: M. Brose; Ersteingabe.


Author(s): Marc Brose; with contributions by: Lutz Popko, Peter Dils
Data file created: 12/06/2021, latest revision: 10/13/2023
Editorial state: Verified

Please cite as:

(Full citation)
Marc Brose, with contributions by Lutz Popko, Peter Dils, "Holzamulett London BM EA 20775" (Object ID MPT2M6FVOZAJLIJGG35BH6LLTY) <https://thesaurus-linguae-aegyptiae.de/object/MPT2M6FVOZAJLIJGG35BH6LLTY>, in: Thesaurus Linguae Aegyptiae, Corpus issue 18, Web app version 2.1.2, 11/24/2023, ed. by Tonio Sebastian Richter & Daniel A. Werning on behalf of the Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften and Hans-Werner Fischer-Elfert & Peter Dils on behalf of the Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (accessed: xx.xx.20xx)
(Short citation)
https://thesaurus-linguae-aegyptiae.de/object/MPT2M6FVOZAJLIJGG35BH6LLTY, in: Thesaurus Linguae Aegyptiae (accessed: xx.xx.20xx)