pBoulaq 6 = pKairo CG 58039(Objekt-ID SXO4LHVC5BDQTMOZG2B3X2W4OI)


Persistente ID: SXO4LHVC5BDQTMOZG2B3X2W4OI
Persistente URL: https://thesaurus-linguae-aegyptiae.de/object/SXO4LHVC5BDQTMOZG2B3X2W4OI


Datentyp: Objekt


Objekttyp: Schriftrolle


Material: Papyrus

Maße (H×B(×T)): 11.1 × 199.5 cm


Zustand: fragmentarisch


  • Fundort

    • Asasif-Nord
      Gewissheit: certain
      Ist der ursprünglicher Nutzungsort: Ja
      Kommentar zu diesem Ort: Laut Mariette (1871, 10; vgl. 7) wurde der Papyrus im Assassif (vor Deir el-Bahari) unter dem Kopf einer Mumie gefunden, während ein weiterer Papyrus von 2,5 m Länge, aber gänzlich unbeschriftet, neben dem ersten lag. Mariette schreibt, dass die Mumie keinen Namen hatte. Anscheinend war die Mumie also nicht in einem beschrifteten Sarg oder einer beschrifteten Kartonnage bestattet. Aus der Beschreibung von Mariette geht nicht eindeutig hervor, ob der Fund bei regulären Grabungen getätigt wurde oder nicht.


Aktueller Ort

  • Egyptian Museum
    Inventarnummer(n): CG 58039A-G , 18047
    Ist an diesem Ort: Ja
    Kommentar zu diesem Ort:
    Der Papyrus wurde in 6 Teile zerschnitten und auf Pappe aufgeklebt (Koenig 1981, 1), die irgendwann nach dem Umzug vom Museum von Boulaq ins Ägyptische Museum die Nummern CG 58039A bis 58039F bekamen. Eine siebente Papptafel CG 58039G enthält 30 Fragmente vom Anfang des Textes, darunter viele sehr kleine Schnipsel, die bislang nicht in eine Reihenfolge gebracht sind. Laut Koenig (1981, 2) ist auf den Papptafeln eine weitere Nummer 18047 geschrieben, deren Bedeutung nicht erläutert wird.


Datierung: 21. Dynastie

Kommentar zur Datierung:

  • Der Text datiert paläographisch in die 21. Dynastie (Koenig 1981, 5). Einige im Text verwendeten Orthographien und grammatische Formen sprechen ebenfalls für diese Zeit.


Besitzer: Privatperson


Kultureller Kontext: Grabausstattung


Bibliographie

  • – Yvan Koenig, Le papyrus Boulaq 6. Transcription, traduction et commentaire (Bibliothèque d’étude 87), Le Caire 1981 [P,T,U,K]
  • – A. Mariette-Bey, Les papyrus égyptiens du musée de Boulaq publiés en fac-simile sous les auspices de S.A. Ismaïl-Pacha, Khédive d’Égypte. Tome premier: Papyrus Nos 1-9, Paris 1871, 10 und Taf. 33-35 [F,K]
  • – Černý Notebook 145.51-8: http://www.griffith.ox.ac.uk/gri/4hicerpa.html (geprüft 18.02.2022)
  • – Gardiner Notebook 30.13-43: http://www.griffith.ox.ac.uk/gri/4higarpa.html (geprüft 18.02.2022)


Digitale Verweise

Trismegistos 755014

Datensatz-Protokoll

  • – Joachim F. Quack: Transkription und Übersetzung, November 2021
  • – Peter Dils: Texteingabe mit Lemmatisierung und Grammatikkodierung gemäß Transkription und Übersetzung von J.F. Quack; Hieroglyphenkodierung auf der Grundlage der Publikation von Y. Koenig, Februar 2022


Autor:innen: Joachim Friedrich Quack; unter Mitarbeit von: Peter Dils, Lutz Popko
Datensatz erstellt: 23.02.2022, letzte Revision: 06.09.2022
Redaktionsstatus: Verifiziert

Bitte zitieren als:

(Vollzitation)
Joachim Friedrich Quack, unter Mitarbeit von Peter Dils, Lutz Popko, "pBoulaq 6 = pKairo CG 58039" (Objekt-ID SXO4LHVC5BDQTMOZG2B3X2W4OI) <https://thesaurus-linguae-aegyptiae.de/object/SXO4LHVC5BDQTMOZG2B3X2W4OI>, in: Thesaurus Linguae Aegyptiae, Korpus-Ausgabe 18, Web-App-Version 2.1.3, 16.5.2024, hrsg. von Tonio Sebastian Richter & Daniel A. Werning im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Hans-Werner Fischer-Elfert & Peter Dils im Auftrag der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (Zugriff am: xx.xx.20xx)
(Kurzzitation)
https://thesaurus-linguae-aegyptiae.de/object/SXO4LHVC5BDQTMOZG2B3X2W4OI, in: Thesaurus Linguae Aegyptiae (Zugriff am: xx.xx.20xx)